Warenkorb

Du brauchst:

–  Scampi
 (pro Spieß haben wir vier Scampi genommen)
–  Geräucherter Tofu 
(4 Würfel pro Spieß)
–  Physalis 
(3 Stück pro Spieß)
–  ein Bund Frühlingszwiebeln
–  Chilischote
–  Knoblauchzehe
–  2-3 cm frischen Ingwer
–  Sojasoße
–  Sesamöl
–  Saft von 1 Limette
–  brauner Zucker

So geht’s:

1. Chilischote waschen, halbieren, die Kerne entfernen und fein hacken. Knoblauch und Ingwer schälen und ebenfalls fein hacken. Alles mit der Sojasauce, dem Limettensaft, etwas Zucker und Öl verrühren.

2. Den Tofu in mundgerechte Stücke würfeln und in der Marinade mindestens 1 Stunde, gerne auch deutlich länger, einlegen.

3. Scampi in einer Marinade aus Olivenöl, Limettensaft, etwas gehacktem oder gepresstem Knoblauch und frischem Ingwer marinieren.

4. Kelchblätter der Physalis entfernen, die Früchte waschen. Frühlingszwiebeln in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Tofu aus der Marinade nehmen und abwechselnd mit den Physalis und den Frühlingszwiebeln auf die Holzspieße stecken.

5. Die Spieße unter mehrfachem Wenden ca. 10 Minuten und die Scampi, je nach Größe, von jeder Seite ca 2-3 Minuten grillen.


Guten Appetit!